Onlinemagazin für alle Bereiche der klassischen Musik

 

 

Bilanz Grafenegg Festival 2016

30.12.2016 -- 2016 ist das bisher erfolgreichste Jahr in der Geschichte des niederösterreichischen Grafenegg Festivals. Rund 150'000 Eintritte generierten die Veranstaltungen, die von einem «Schlossklänge»-Zyklus über die Sommersaison bis zum Grafenegger Advent reichten.

 

Pläne für die Zukunft umfassen unter anderem einen Antrag auf Förderung im Rahmen des EU-Programmes «Creative Europe» als sogenannter Lead Partner. Das entsprechende europäische Projekt e9 mit einem vorgesehenen Budget von 2,9 Millionen Euro umfasst im Ganzen neu Partner und trägt den Untertitel  «Engaging 21st Century Audiences with Mission-led Musicianship».

 

Zudem wird darauf hin gearbeitet, dass das European Union Youth Orchestra seinen Sitz von London nach Grafenegg verlegt. Im Grafenegg Campus sind bereits die European Chamber Music Academy und der Composer-Conductor-Workshop «Ink Still Wet» angesiedelt. Grafenegg wird vom Pianisten Rudolf Buchbinder künstlerisch geleitet. Der entsprechende Vertrag ist kürzlich bis 2021 verlängert worden. (cf)  

 


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz