Onlinemagazin für alle Bereiche der klassischen Musik

 

 

Deutschlands Musikmarkt in neusten Zahlen

15.02.2017 -- Deutschlands Statistisches Bundesamt heute die neusten Zahlen zum professionellen Musikbereich und zur Laienszene veröffentlicht. Das aktive und passive Interesse der Deutschen an Livemusik ist ungebrochen hoch.

 

Der Bericht verzeichnet mehr als 5,2 Millionen Besuche von Konzerten öffentlich finanzierter Orchester in der Spielzeit 2013/2014. Hinzu kommen 32 Millionen Besuche bei über 500 Musikfestivals. Rund 3,1 Millionen Personen musizieren überdies in einem verbandlich organisierten Laienchor oder einer Laieninstrumentalgruppe beziehungsweise deren konfessionellen Pendants. Dies entspricht 38 Personen je 1000 Einwohner in Deutschland.

 

Die Zahl der Berufsmusikerinnen und -musiker sowie -sängerinnen und -sänger lag in Deutschland laut Mikrozensus 2015 bei rund 64'000 Personen, wobei die Musikerinnen und Musiker einen Anteil von 82 Prozent ausmachten. Sie finden sich unter anderem in den öffentlich geförderten Orchester in Deutschland. Der Deutsche Bühnenverein e. V. zählte in der Spielzeit 2013/2014 insgesamt 130 öffentlich geförderte Orchester. Darunter gab es die meisten in Nordrhein-Westfalen (22). Insgesamt waren deutschlandweit in diesen Orchestern rund 9900 aktive Musikerinnen und Musiker beschäftigt. (cf) 

 


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz