Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Tod des Saxophonisten und Publizisten Ekkehard Jost

30.03.2017 -- aut einer Mitteilung der Universität Giessen ist der Saxophonisten und Musikwissenschaftler Ekkehard Jost, eine namhafte Stimme der deutschen Jazzpublizistik, im Alter von 79 Jahren verstorben.

 

Der 1938 in Breslau geborene Ekkehard Jost studierte von 1959 bis 1965 an der Universität Hamburg Musikwissenschaft, Physik und Psychologie, wo er sich 1973 mit einer Monographie über den Free Jazz habilitierte. 1965 bis 1972 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatlichen Institut für Musikforschung Berlin mit Forschungsarbeiten in den Bereichen Akustik, Musiksoziologie und Jazz befasst.



1973 folgte er einem Ruf nach Giessen, wo er den Studiengang Systematische Musikwissenschaft mitbegründete. Zahlreiche Musiker und Musikwissenschaftler hätten bei ihm studiert und seinen Einfluss im eigenen Engagement spürbar werden lassen, schreibt die Uni Giessen. (cf)


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz