Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Tinnitus beendet Berufsmusikerkarriere

22.08.2017 -- In ungewöhnlicher Offenheit kommuniziert das Ensemble Tritonus über das Karrierende seines Mitglieds Andreas Ambühl – wegen eines unerträglich gewordenen Tinnitus.

 

Der Saxofon-, Bassklarinette- und Chalumeauspieler leide seit längerem an einem starken Tinnitus, der in letzter Zeit bei Konzerten leider fast unerträglich geworden sei, schreibt das Ensemble. Nach vielen Untersuchungen und einem Kuraufenthalt hätten ihm die Ärzte empfohlen, künftig keine Blasinstrumente mehr zu spielen, da sonst sein Gehör zu stark belastet und der Tinnitus sich noch weiter verschlimmern werde.

 

Der Befund bedeute für Ambühl das vorläufige Ende seiner Berufsmusikerkarriere und die Mitwirkung in all seinen Bands, auch bei Tritonus. Er werde auf eigenen Wunsch mit Tritonus noch ein letztes Konzert spielen - am 2. September um 10.15 Uhr «urbanus - Alte Volksmusik aus Schweizer Städten» im Lesesaal der Musikabteilung der Zürcher Zentralbibliothek. (cf)


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz