Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Tod des Schweizer Cellisten Daniel Pezzotti

10.10.2017 -- Der multistilistische Schweizer Cellist Daniel Pezzotti ist laut einer Todesanzeige des Opernhauses Zürich  im Alter von 55 Jahren den Folgen einer schweren Krankheit erlegen.

 

Pezzotti schloss 1981 sein Studium am Konservatorium Zürich bei Claude Starck mit Auszeichnung ab. Im Bereich der klassischen Musik weist ihn eine rege internationale Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker aus. Ab 1986 war er Mitglied des Orchesters der Oper Zürich. Daneben war er auch als Jazzmusiker tätig.

 

Als Freund des brasilianischen Multiinstrumentalisten Hermeto Pascoal trat er 1992 mit dessen Gruppe in Rio de Janeiro, Rom, Florenz, Genf und Zürich auf. Aus dieser gemeinsamen Arbeit entwickelte sich ein Duo mit Carlos Malta, dem Flötisten und Saxophonisten aus Pascoals Gruppe. Weiterhin nahm er mehrfach mit Andreas Vollenweider und mit Thierry Lang auf. In Rio de Janeiro wirkt Pezzotti als Gastdozent beim International Cello Encounter. An der Zürcher Hochschule der Künste lehrt er als Dozent Violoncello. (cf)


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz