Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Laurie Anderson erhält Giga-Hertz-Preis 2017

27.10.2017 -- Der vom ZKM Karlsruhe und dem SWR Experimentalstudio getragene, mit 10'000 Euro dotierte Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik geht in diesem Jahr an die US-amerikanische Medien- und Performancekünstlerin Laurie Anderson.

 

Anderson erforscht die Einsatzmöglichkeiten technologischer Mittel, um sie in ihren Performances surreal, chaotisch und höchst sensibel als Kommunikationswerkzeug einzusetzen. Sie wird für ihre poetisch-metaphorische Nutzung und die Erforschung neuer Technologien in der Musik ausgezeichnet. 

 

Aus rund 80 internationalen Einreichungen wählte die Jury ausserdem drei herausragende Werke aus: Die mit jeweils 4000 Euro dotierten Giga-Hertz-Produktionspreise erhalten das aus Anthony Pateras und Valerio Tricoli bestehende Künstlerduo Astral Colonels für «Good Times In The End Times» für Fixed Media sowie Maurilio Cacciatore für das Werk «Meccanica degli avatar» für acht Instrumente und Live-Elektronik, ausserdem wird Hans Tutschku für seine Komposition «pressure-divided» für Violoncello und Live-Elektronik ausgezeichnet. (cf)

 


Nachrichten

Kritiken

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz