Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Dossiertexte

Bilanz 16/17 des Kammerorchesters Basel

13.10.2017 -- Das Kammerorchester Basel hat die Saison 16/17 mit einem Gewinn von 89'000 Franken abgeschlossen. Sein Budget beträgt 5,2 Millionen Franken, der Anteil an öffentlichen Geldern beläuft sich auf vergleichsweise niedrige 15 Prozent.

13.10.2017 -- Das Kammerorchester Basel hat die Saison 16/17 mit einem Gewinn von 89'000 Franken abgeschlossen. Sein Budget beträgt 5,2 Millionen Franken, der Anteil an öffentlichen Geldern beläuft sich auf vergleichsweise niedrige 15 Prozent.

 

1,275 Millionen Franken (25 Prozent) erwirtschaftete das Orchester über private Drittmittel (Sponsoring, Stiftungen, Freundeskreis und Mäzene), weitere knapp 3 Millionen Franken über Konzerteinnahmen. Der Anteil der öffentlichen Gelder liegt bei 775'000 Franken.

 

11'369 Eintritte generierte das Orchester in Basel mit Abonnements-, Nachtklang-, Lunch- und Education-Konzerten. Damit blieb «die Anzahl der Konzertbesucher trotz Umbaus des Stadtcasinos im Vergleich zum Vorjahr annähernd konstant», wie das Ensemble schreibt. Ausserhalb seiner Heimat Basel konnte das Kammerorchester Basel bei seinen 70 Konzerten in der Schweiz und im internationalen Umfeld rund 57’000 Eintritte verbuchen. (cf)

 


Nachrichten

Im Gespräch

Kritiken

Editorials

     

 

Ensembles, Veranstalter, Musikhochschulen

Impressum
AGB/Datenschutz