Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

Editorial im Gespräch Kritiken und Berichte Aus den Dossiers
Porträt Wolfgang Böhler09.09.2017
Rettung der Welt aus dem Geiste der Musik

Cover CD02.09.2017
Django Bates: Saluting Sgt. Pepper

23.11.2015
SMM-Symposium «Stress und Musizieren»

Früharock
Von der Vihuela zur Gitarre

 

 

Nachrichten

Unfalltod des Cembalisten Gordon Murray

15.03.2017 -- Laut einer Mitteilung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist der Organist und Cembalist Gordon Murray in Wien Opfer eines Verkehrsunfalls geworden.

 

15.03.2017 -- Laut einer Mitteilung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist der Organist und Cembalist Gordon Murray in Wien Opfer eines Verkehrsunfalls geworden.

 

Der 1948 in Kanada geborene Murray studierte unter anderem bei Marie-Claire Alain, André Isoir, Kenneth Gilbert und Gustav Leonhardt und an der Haarlem Summer Academy for Organists bei Anton Heiller und Hans Haselböck. Ab 1973 konzertierte er als Cembalist und Organist in ganz Europa, ab der Mitte der 1970er Jahre hielt er zahlreiche Sommerkurse für Alte und Neue Musik, unter anderem im Rahmen von Festivals.

 

1980 wurde Gordon Murray Professor für Cembalo am Conservatoire de Meaux in Frankreich. Im Oktober 1982 wurde er als ordentlicher Professor für Cembalo und Aufführungspraxis an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz berufen. 1987 erhielt er den Ruf als Hochschulprofessor für Cembalo an der mdw, wo er bis zu seiner Emeritierung 2016 eine Klasse künstlerischer Ausbildung leitete. (cf)


     

 

Impressum
AGB/Datenschutz