Onlinemagazin für Klassik, Jazz, Weltmusik und Musikwirkungsforschung

 

 

Im Gespräch

Bamert Chefdirigent des japanischen Sapporo Symphony Orchestra

16.10.2017 -- Der Schweizer Dirigent Matthias Bamert wird ab April 2018 für vorerst drei Jahre Chefdirigent des japanischen Sapporo Symphony Orchestra.

 

Der heute 75-jährige Bamert studierte unter anderem in Paris bei Jean Rivier und Pierre Boulez. 1965 bis 1969 war er erster Oboist des Mozarteum Orchesters Salzburg und von 1971 bis 1977 Chefdirigent des Cleveland Orchesters. Zwischen 1977 und 1983 amtete er als Chefdirigent des Radio-Sinfonie-Orchesters Basel. 1992 bis 1998 war er Künstlerischer Leiter der Internationalen Musikfestwochen Luzern, 1993 bis 2000 musikalischer Leiter der London Mozart Players und 2005 bis 2008 Chefdirigent und künstlerischer Berater des Malaysian Philharmonic Orchestra.

 

Das 1961 gegründete Sapporo Symphony Orchestra bestreitet rund 120 reguläre Konzerte pro Saison und steht zur Zeit unter der Leitung des Deutschen Max Pommer. (cf)

 


Nachrichten

Kritiken

Editorials

     

 

Impressum
AGB/Datenschutz